Lerntechniken Serie - Teil 1

Aktualisiert: Apr 7

đŸ‘šâ€đŸ’»đŸ“šElaborative Interrogation

💡Heute starten wir mit unserer Reihe, in der wir euch die besten Lerntechniken vorstellen, die auch in wissenschaftlichen Untersuchungen ĂŒberzeugen.


💡GrundsĂ€tzlich gilt, dass der Erfolg von Lerntechniken stark vom individuellen Lerntyp abhĂ€ngt. Ihr solltet also aus den besten von uns vorgestellten Lerntechniken diejenigen auswĂ€hlen, die fĂŒr euch persönlich am besten funktioniert haben.


💡Heute prĂ€sentieren wir euch die ‚Elaborative Interrogation‘, zu Deutsch „erweiterte Befragung“.

💡Was ist das Grundprinzip?

Die Elaborative Interrogation basiert auf der Annahme, dass Gelerntes besser behalten werden kann, wenn es auf einer tiefen Ebene verarbeitet wurde.

💡Wie funktioniert es?

Bei dieser Technik geht es darum, Gelerntes aktiv zu hinterfragen. Zuerst wird der gelernte Stoff in eigenen Worten wiedergegeben oder aufgeschrieben. Dann werden diese Informationen nach ihrer Sinnhaftigkeit hinterfragt, indem man eigene Erfahrungen miteinbezieht und somit VerknĂŒpfungen schafft.


💡Beispiel: Versucht doch mal eine ĂŒberzeugende Rede auf etwas zu halten, dass ihr gerade lernen mĂŒsst.


💡FĂŒr wen ist diese Methode geeignet?

Diese Lernmethode eignet sich vor allem fĂŒr Lernende, die bereits ĂŒber einen betrĂ€chtlichen Wissensfundus in dem zu bearbeitenden Wissensgebiet aufweisen oder generell ein gutes Allgemeinwissen besitzen.

18 Ansichten
Kontakt
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© 2019 Individual Coaching Solutions